Unfallversicherung: Fristen für den Anspruch auf Invaliditätsleistung sind wirksam (OLG Dresden)

Das OLG Dresden hatte sich mit Beschluss vom 30.05.2018, Az. 4 U 443/18, mit Feststellungsfristen für den Anspruch auf Invaliditätsleistung im Bedingungswerk einer Unfallversicherung zu befassen.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Tätigkeit, die der vormaligen Lebensstellung entspricht (OLG Jena)

Mit Urteil vom 21.12.2017 hatte sich das OLG Jena (Az: 4 U 699/13) mit der Thematik der „vormaligen Lebensstellung“ im Rahmen der Versicherungsbedingungen der Berufsunfähigkeit zu befassen. Sachverhalt vor dem OLG Jena Der Versicherte war als Dachdeckerhelfer mit einem Stundenlohn von 10 € bei einer 40-Stunden-Woche tätig. Aufgrund eines erlittenen Bandscheibenvorfalls war der Versicherte nicht […]

Zum vollständigen Beitrag

Buchrezension zum Vermittler-Ratgeber der Kanzlei Jöhnke & Reichow

Nachdem unser Vermittler-Ratgeber zum Thema: „Haftungsfallen für Versicherungsvermittler in der Biometrie-Beratung“ aus der Reihe Versicherungspraxis 24 im Wolters Kluwer Verlag ab dem Dezember 2018 erhältlich war, haben wir bereits eine aktuelle Rezension erhalten.

Zum vollständigen Beitrag

Wohngebäudeversicherung – Kein versicherter Leitungswasserschaden bei Eindringen von Wasser in die Bodenkonstruktion (OLG Schleswig)

Das Oberlandesgericht (OLG) Schleswig entschied in einem jüngst veröffentlichten Beschluss vom 18.07.2018, Aktenzeichen 16 U 20/18, dass kein versicherter Leitungswasserschaden bei Eindringen von Wasser in die Bodenkonstruktion im Rahmen der Wohngebäudeversicherung vorliegt. Sachverhalt vor dem OLG Schleswig Die Versicherungsnehmerin betreibt ein Krankenhaus. Sie begehrt Leistungen aus einer Industrie-Sachversicherung, in der u. a. Leitungswasserschäden versichert sind. […]

Zum vollständigen Beitrag

Wohngebäudeversicherung: Kausalität zwischen Sturm und Schaden (LG Saarbrücken)

Das Landgericht (LG) Saarbrücken entschied mit Urteil vom 02.08.2018 (Aktenzeichen: 14 O 63/16), dass einem Versicherungsnehmer aufgrund von Sturmschäden keine Ansprüche aus seiner Wohngebäude- und Hausratsversicherung zustehen, wenn die Kausalität zwischen Sturm und Schaden nicht gegeben ist.

Zum vollständigen Beitrag