Berufsunfähigkeitsversicherung – Rückzahlungsanspruch des Versicherers bei vorgetäuschter Berufsunfähigkeit (OLG Bamberg)

Das Oberlandesgericht (OLG) Bamberg hatte sich mit Beschluss vom 04.10.2017 (Aktenzeichen 1 U 24/17) mit einem etwaigen Rückzahlungsanspruch des Versicherers bei vorgetäuschter Berufsunfähigkeit auseinanderzusetzen. Dabei prüfte das OLG einen deliktischen Rückzahlungsanspruch wegen Betrugs aus § 823 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) i. V. m. § 263 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB).

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte gewinnen BU-Prozess gegen die Württembergische Lebensversicherung AG

Das Landgericht Lübeck hatte sich mit Urteil vom 17.08.2018, Aktenzeichen 4 O 170/16 mit der Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Württembergischen Lebensversicherung AG zu befassen. Die Versicherungsnehmerin war eine an Rhizarthrose erkrankten Kosmetikerin und Fußpflegerin. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte gewinnen BU-Prozess gegen die Gothaer Lebensversicherung AG

Das Landgericht Mühlhausen (Thüringen) hatte sich in einem Verfahren gegen die Gothaer Lebensversicherung AG mit Urteil vom 20.07.2018 (Aktenzeichen 6 O 564/14) mit einer an multiplen Sklerose erkrankten Raumausstatterin im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu befassen gehabt. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Raubbau an der eigenen Gesundheit muss nicht sein! (OLG Hamm)

Das OLG Hamm hatte sich mit Urteil vom 27.04.2018 (Aktenzeichen 20 U 75/17) mit dem Sonderproblem „Raubbau an der eigenen Gesundheit“ im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung auseinanderzusetzen gehabt.

Zum vollständigen Beitrag