Berufsunfähigkeitsversicherung: Gilt bei MS-Erkrankung eine spontane Anzeigeobliegenheit? (OLG Karlsruhe)

Das OLG Karlsruhe hatte sich in zweiter Instanz mit Urteil vom 20.4.2018, Aktenzeichen 12 U 156/16, mit dem Thema „spontane Anzeigeobliegenheit“ beim Antrag auf Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beschäftigen.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeit – Die bisherige Lebensstellung des Versicherten (BGH)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte sich mit Urteil vom 20.12.2017 (Aktenzeichen IV ZR 11/16) wieder einmal mit der der Thematik der „bisherigen Lebensstellung“ im Rahmen der Versicherungsbedingungen der Berufsunfähigkeit auseinanderzusetzen gehabt.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Anfechtung des Versicherungsvertrages durch den Versicherer (LG Coburg)

Das LG Coburg hatte sich mit Urteil vom 21.3.2017, Az. 23 O 585/16, mit der Wirksamkeit einer Anfechtung des Versicherungsvertrages innerhalb einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung auseinanderzusetzen gehabt, welche der Versicherungsnehmer hat feststellen lassen wollen.

Zum vollständigen Beitrag

Berufsunfähigkeitsversicherung: Falschbeantwortung von Gesundheitsfragen muss nicht Arglist sein (BGH)

Der BGH hatte sich mit Beschluss vom 10. Mai 2017, Az. IV ZR 30/16, mit der Falschbeantwortung von Gesundheitsfragen und damit mit der Frage eines möglichen arglistigen Handelns eines Versicherungsnehmers auseinanderzusetzen..

Zum vollständigen Beitrag