Rechtsanwältin für Arbeitsrecht

Rechtsanwältin Maike Ludewig

Telefon 040 – 34 80 97 51
E-Mail Adresse ludewig@joehnke-reichow.de

Tätigkeitsschwerpunkte:
Arbeitsrecht
Versicherungsrecht
Vertriebs- und Vermittlerrecht

Rechtsanwältin Maike Ludewig

Rechtsanwältin (angestellt)

 

Frau Ludewig ist als Rechtsanwältin im Arbeitsrecht sowie Versicherungs- und Vertriebsrecht tätig. Dabei vertritt Frau Ludewig vornehmlich die Interessen von Versicherten und Vermittlern aus den Bereichen der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

Die Gestaltung und Überprüfung von Arbeitsverträgen sowie Kündigungsschutz-Angelegenheiten fallen ebenfalls in ihren Bereich. Dabei vertritt Frau Ludewig sowohl Arbeitgeber-, als auch Arbeitnehmerinteressen.

Daneben berät Frau Ludewig die Mandanten der Kanzlei Jöhnke & Reichow natürlich auch zu arbeitsrechtlichen Fragen des Geschäftsalltages, wie z.B. Gestaltung von Arbeitsverträgen, arbeitsrechtliche Abmahnungen und Kündigungen, sowie Umgang mit Mutterschutz und Mobbing.

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat am Oberlandesgericht Schleswig-Holstein war Frau Rechtsanwältin Ludewig bereits als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte tätig. Dabei konnte sie vertiefte Einblicke in das Versicherungs- und Vertriebsrecht sowie Arbeitsrecht gewinnen.

Frau Ludewig wurde 2016 von der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und unterstützt seitdem die Kanzlei Jöhnke & Reichow als Rechtsanwältin. Dabei ist Frau Ludewig im Dezernat des Versicherungs- und Vertriebsrechts tätig und hat zusätzlich das Dezernat des Arbeitsrechts übernommen.

Vita:

  • 2016: Rechtsanwältin (angestellt) in der Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte
  • 2013 – 2015: Referendariat bei dem OLG Schleswig- Holstein
  • 2010 – 2013: Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps Universität Marburg
  • 2007 – 2010: Studium der Rechtswissenschaften an der Justus- Liebig- Universität Gießen

Mitgliedschaften:

  • Hamburgischer Anwaltverein e.V
  • Deutscher Anwaltverein e.V.

News


 

Berufsunfähigkeitsversicherung: Tätigkeit, die der vormaligen Lebensstellung entspricht (OLG Jena)
Mit Urteil vom 21.12.2017 hatte sich das OLG Jena (Az: 4 U 699/13) mit der Thematik der „vormaligen Lebensstellung“ im Rahmen der Versicherungsbedingungen der Berufsunfähigkeit zu befassen. Sachverhalt vor dem OLG Jena Der Versicherte war als Dachdeckerhelfer mit einem Stundenlohn von 10 € bei einer 40-Stunden-Woche tätig. Aufgrund eines erlittenen Bandscheibenvorfalls war der Versicherte nicht […]
Zum vollständigen Beitrag
Dynamikprovision bei Erhöhung der Versicherungssumme einer Lebensversicherung
Der BGH hatte darüber zu entscheiden, ob Erhöhungen der Versicherungssumme einer Lebensversicherung auch nach Beendigung der Handelsvertretertätigkeit einen Anspruch auf Dynamikprovision des Versicherungsvertreters begründen.
Zum vollständigen Beitrag
Abgrenzung zwischen haupt- und nebenberuflicher Tätigkeit des Versicherungsvertreters (OLG Düsseldorf)
Die Abgrenzung zwischen haupt- und nebenberuflicher Tätigkeit des Versicherungsvertreters hat eine erhebliche Bedeutung bei einer Vielzahl von rechtlichen Fragestellungen. Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hatte sich nunmehr mit Urteil vom 26.05.2017, Aktenzeichen 16 U 61/16 mit der genauen Abgrenzung zwischen haupt- und nebenberuflicher Tätigkeit des Versicherungsvertreters zu befassen. Das OLG wandte dabei die sog. „Übergewichtstheorie“ an.
Zum vollständigen Beitrag