Arbeitsrecht: Was ist bei einer Kündigung zu beachten? (Rechtsanwältin Maike Ludewig)

Eine Kündigung kann jeden treffen. Häufig werden jedoch die Kündigungsfristen seitens des Arbeitgebers nicht eingehalten oder aber auch falsch berechnet. Dies kann erhebliche finanzielle Folgen für den Arbeitgeber mit sich bringen.

https://youtu.be/fApv49XVGtA

Die Fristen spielen auch für den Arbeitnehmer im Arbeitsrecht eine große Rolle. Sollte der Arbeitnehmer nicht innerhalb der vorgegebenen Fristen eine sog. Kündigungsschutzklage erheben, so kann eine zuvor unwirksame Kündigung durchaus noch wirksam werden.

Rechtsanwältin Maike Ludewig betreut in der Kanzlei Jöhnke & Reichow den Bereich des Arbeitsrechts und hierbei auch insbesondere Kündigungsschutzprozesse. Kontaktieren Sie uns gern.

Umfassende Betreuung

Gerne betreut Sie die Hamburger Kanzlei auch in weiteren Bereichen des Arbeitsrechts, beispielsweise auch bei der Vertragsgestaltung. Vielen Streitigkeiten kann nämlich bereits durch einen umfassenden und möglichst sicheren Arbeitsvertrag vorgebeugt werden.

Vertretung durch alle Instanzen

Die Kanzlei Jöhnke & Reichow vertritt Sie gern umfassend und durch alle Instanzen – bundesweit. Auch außergerichtlich stehen wir Ihnen gern zur Seite und unterstützen Sie.

Rechtsanwältin Maike Ludewig
Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB

Bleiben Sie informiert – unser Newsletter!

Verpassen Sie auch zukünftig keinen Beitrag unserer Kanzlei. Über unseren 2mal monatlich erscheinenden Newsletter erhalten Sie stets die aktuellen Beiträge unserer Kanzlei zu den Themen Versicherungsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Vertriebsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Arbeitsrecht. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.