Lebensversicherung: Die vergessene Bezugsrechtsänderung

Viele Menschen vergessen leider im Falle der Scheidung das Bezugsrecht ihrer Lebensversicherung zu ändern.

Nun stellt sich oftmals die Frage, wer nach dem Tod der versicherten Person die Leistung aus der Versicherung erhalten soll. Ist der Bezugsberechtigte dann noch unklar umschrieben und nicht namentlich benannt, steigen die Unklarheiten noch.
Der Hamburger Rechtsanwalt Jens Reichow fasst die entsprechende Problematik in einem aktuellen Beitrag für cash.online zusammen. Den Artikel finden Sie hier:
http://www.cash-online.de/versicherungen/2016/bezugsrecht/312265
oder unter
http://emag.unipush.de/em/e0cb27-5298c9/#page/44
Sollten Sie Unterstützung von einem Spezialisten benötigen, so stehen wir Ihnen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Im Rahmen eines telefonischen Erstgesprächs informieren wir Sie über die Kosten und Risiken eines möglichen Verfahrens.

Rechtsanwalt Jens Reichow (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht)

Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB

Bleiben Sie informiert – unser Newsletter!

Verpassen Sie auch zukünftig keinen Beitrag unserer Kanzlei. Über unseren 2mal monatlich erscheinenden Newsletter erhalten Sie stets die aktuellen Beiträge unserer Kanzlei zu den Themen Versicherungsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Vertriebsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Arbeitsrecht. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.