Fidentum/Lombard Classic 2: Anleger beauftragen Jöhnke & Reichow mit Prüfung ihrer Rechte

Nachdem nunmehr seit mehreren Woche keine Neuerungen in Sachen Lombard Classic 2/Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. KG eingetreten sind, beauftragen erste Anleger in Abstimmung mit dem Vermittler die Hamburger Kanzlei Jöhnke & Reichow mit der Prüfung von Ansprüchen.

Die vom Anleger vorgelegten Unterlagen wurden durch die Hamburger Kanzlei Jöhnke & Reichow einer inhaltlichen Prüfung unterzogen. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Widerrufsbelehrung erhebliche Fehler aufweist. Nach Ansicht der Rechtsanwälte von Jöhnke & Reichow wird sowohl über den Beginn der Widerrufsfrist als auch über die Widerrufsfolgen innerhalb der Widerrufsbelehrung falsch informiert.

Zwar ist einWiderruf von der Beteiligung nur bei Hinzutreten weiterer Umstände möglich, gleichwohl sollten sich Anleger an einen im Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt wenden, um prüfen zu lassen, ob die Voraussetzungen des Widerrufs ihrer Beteiligung möglich ist. Gerne steht auch die Kanzlei Jöhnke & Reichow hierfür zur Verfügung.

Rechtsanwalt Jens Reichow (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht)

Ihre Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB

Bleiben Sie informiert – unser Newsletter!

Verpassen Sie auch zukünftig keinen Beitrag unserer Kanzlei. Über unseren 2mal monatlich erscheinenden Newsletter erhalten Sie stets die aktuellen Beiträge unserer Kanzlei zu den Themen Versicherungsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Vertriebsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Arbeitsrecht. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.