Zur Rechtzeitigkeit der Übergabe des Verkaufsprospektes

Vermittler und Berater von Kapitalanlagen schulden eine umfagreiche Aufklärung über die mit einem Finanzprodukt verbundenen Risiken. Die geforderte Aufklärung ist sehr umfangreich und im Rahmen einer mündlichen Beratung kaum zu erbringen. Der Berater ist daher regelmäßig auf die Einbeziehung der Angaben im Verkaufsprospekt angewiesen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn der Prospekt auch „rechtzeitig“ übergeben wurde. Was als rechtzeitig im Sinne der Rechtsprechung zeigt der Artikel des im Bankrecht spezialisierten Anwalts Jens Reichow. Diesen finden Sie hier.