Honorarvereinbarung

In einigen Fällen enthält das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz keine hinreichenden Regelungen zur Vergütung von Rechtsanwälten oder forderte die Parteien sogar explizit auf eine ausdrückliche Honorarvereinbarung zu schließen (z.B. bei Vertragsprüfungen). In diesen Fällen – und natürlich auch auf Wunsch unserer Mandanten/-innen – bieten wir unseren Mandanten/innen den Abschluss einer Honorarvereinbarung an. Hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten:

Stundenhonorar

Eine Stundenhonorarvereinbarung bietet größtmögliche Kostentransparenz. Sie entscheiden wann und wie lange Sie unsere Tätigkeit in Anspruch nehmen und zahlen auch nur für die von Ihnen in Anspruch genommene Zeit.

Pauschalhonorar

Ein Pauschalhonorar bietet Ihnen Kostensicherheit. Sie wissen von Anfang an, was Sie unsere Tätigkeit am Ende kosten wird. So können Sie die Kosten Ihrer anwaltlichen Beratung gleich zu Beginn unserer Beauftragung planen.

Erfolgshonorar

In Einzelfällen können wir mit unseren Mandanten auch Erfolgshonorare vereinbaren. Leider sind die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür sehr eng. Sprechen Sie uns jedoch gerne direkt an. Wir prüfen gerne, ob in Ihrem konkreten Fall die Voraussetzungen für die Vereinbarung eines Erfolgshonorars vorliegen.