Seminar Berufsunfähigkeitsversicherung: Neueste Rechtsprechung und aktuelle Probleme

Die Hamburger Vermittler – Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte besucht am 21.11.2017 in Köln die folgende Fortbildung im Versicherungsrecht: Berufsunfähigkeitsversicherung – Neueste Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen.

Referenten des Seminars:

Gliederung des Seminars:

1. Der Versicherungsfall Berufsunfähigkeit

a. Was ist der Maßstab des Versicherungsfalls?
b. Was ist der versicherte Beruf?
c. Welche Konsequenzen haben Berufswechsel?
d. Wie lange ist ein einmal ausgeübter Beruf maßgebend?
e. Welche Bedeutung hat die vermutete Berufsunfähigkeit?

2. Die Verweisung

a. Wie und wann muss ein Versicherer einen Verweisungsberuf konkretisieren?
b. Nach welchen Kriterien ist zu beurteilen, ob der Verweisungsberuf der
Lebensstellung der versicherten Person entspricht?
c. Kann ein geringerer Verdienst im Verweisungsberuf kompensiert werden,
z.B. durch mehr Freizeit oder Entlastung vom Nachtdienst ?
d. Was gilt bei Teilzeitbeschäftigung oder Befristung der Vergleichstätigkeit?
e. Was ändert sich durch die Musterbedingungen 2016?

3. Das Anerkenntnis

a. Sind rückwirkende Anerkenntnisse zulässig?
b. Was ist bei außervertraglichen Vereinbarungen zu beachten

4. Die Nachprüfung

a. Was sind die Voraussetzungen einer erfolgreichen Nachprüfung?
b. Gibt es im Nachprüfungsverfahren besondere Anforderungen an eine
Verweisung?

5. Obliegenheiten

Gibt es „ungeschriebene Obliegenheiten“ des VN?

6. Die Leistung

a. Gehört die Vertragswirksamkeitsprüfung zu den fälligkeitsbegründenden
Feststellungen? Braucht der VR eine konkrete Verdachtslage?
b. Kann der VR verpflichtet sein, auch über das Vertragsende hinaus zu leisten?

7. Verletzung der vorvertraglichen Anzeigeobliegenheit

a. Was muss bei Abschlüssen im Internet bez. des Textformerfordernisses
beachtet werden?
b. Wie konkretisiert die aktuelle Rechtsprechung die Anforderungen an die
formale wie inhaltliche Fassung der gebotenen Belehrung?
c. Wann wird die Arglist des Maklers dem VN zugerechnet?
Wer muss beweisen, ob der Vermittler Makler oder Agent ist?
Sind die Rechte des VR 10 Jahre nach Vertragsschluss selbst bei Arglist des
VN ausgeschöpft?

Die Fortbildung wird Herr Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke besuchen.

Herr Rechtsanwalt Jöhnke ist Fachanwalt für Versicherungsrecht und spezialisiert in diesem Rechtsgebiet. Der Hamburger Rechtsanwalt vertritt die Mandanten der Kanzlei in Versicherungsangelegenheiten bundesweit.

Sollten Sie Fragen zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherungen haben, oder sollten Sie bereits einen Versicherungsfall gegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, bei dem Versicherer die Leistungen ablehnt, so steht Ihnen die im Versicherungsrecht spezialisierte Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte gern als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kanzlei blickt auf eine Vielzahl von Rechtsstreitigkeiten im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherungen zurück und kann Ihnen mit Erfahrung und Kompetenz zur Seite stehen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Jöhnke & Reichow beraten und vertreten Versicherungsnehmer überregional.

Soforthilfe und Tipps entnehmen Sie gern unserem Angebot unter

www.bu-anwalt24.de.

Die Kanzlei Jöhnke & Reichow steht Ihnen gern für Rückfragen zur Verfügung.

Ihre Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB