Haben auch Eltern einen Pflichtteilsanspruch?

Eltern zählen zwar nicht zu den Abkömmlingen, können aber trotzdem über Pflichtteilsansprüche verfügen.

Eltern als Pflichtteilsberechtigte

§ 2303 Abs.2 BGB normiert, dass auch Eltern eines Verstorbenen (auch „Erblasser“ genannt) Pflichtteilsansprüche geltend machen können. Voraussetzung ist allerdings auch bei Eltern des Verstorbenen, dass sie durch eine Verfügung von Todes wegen (z.B. ein Testament) von der Erbfolge ausgeschlossen sind. Eltern sind oftmals jedoch nicht durch Verfügung von Todes wegen, sondern bereits aufgrund der gesetzlichen Erbfolge vom Erbe ausgeschlossen. Dies ist dann der Fall, wenn der Erblasser z.B. Kinder hatte und diese die Eltern von der gesetzlichen Erbfolge ausschließen. Pflichtteilsansprüche der Eltern können daher zwar grundsätzlich in Betracht kommen, sind jedoch in der Praxis eher selten anzutreffen.

Prüfung durch Rechtsanwalt

Gleichwohl empfiehlt sich natürlich stets eine genaue Betrachtung des Einzelfalles. Sollten Sie Unterstützung von einem Rechtsanwalt benötigen, so stehen wir Ihnen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Im Rahmen eines telefonischen Erstgesprächs informieren wir Sie über die Kosten und Risiken eines möglichen Verfahrens. Gerne stehen wir Ihnen für ein telefonisches Erstgespräch und/oder eine ausführliche persönliche Beratung in unserer Hamburger Kanzlei zur Verfügung.

 

Rechtsanwalt Jens Reichow (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht)

Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB