Fidentum/Lombard Classic 2 – 3: Jöhnke & Reichow prüft Rechte der Anleger

In den vergangenen Wochen wurde die Hamburger Kanzlei Jöhnke & Reichow von Vermittlern der Fidentum/Lombard Classic 2 – 3 gebeten Möglichkeiten zu prüfen, ob und wie sich Anleger frühzeitig von ihren Anlagen trennen können. Gerner sind wir dem Wunsch aus der Vermittlerschaft nachgekommen.

Dabei konnten wir feststellen, dass insbesondere die erteilten Widerrufsbelehrungen zum Teil bedenklich sind. Es könnten daher durchaus Ansatzpunkte bestehen im Rahmen eines Widerrufs vorzeitig aus der Beteiligung entlassen zu werden.

Die Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Jöhnke & Reichow empfiehlt betroffenen Anlegern daher einen im Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt zu kontaktieren. Gerne prüft sie auch selbst, ob auch in dem konkreten Einzelfall die Möglichkeit besteht, sich von dem Vertrag zu trennen. Dies kann natürlich auch in Abstimmung mit dem Vermittler erfolgen.

 

Rechtsanwalt Jens Reichow (Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht)

Ihre Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB