Courtageteilung: Gefahren für den Versicherungsmakler

Courtageteilungen sind in der Versicherungsbranche durchaus üblich. Gerade Zuträge wollen am Vermittlungserfolg partizipieren und verlangen für ihre Tätigkeit einen Anteil der Provision/Courtage. Problematisch ist dies jedoch dann, wenn Personen Teile der Vergütung erhalten, welche dadurch in einen Interessenskonflikt gerade können. Wie eine Entscheidung des BGH vom 16.01.2001 (Az.: XI ZR 113/00) zeigt kann sich der Versicherungsmakler dann nämlich schnell dem Vorwurf der Schmiergeldzahlung ausgesetzt sehen. RA Reichow hat sich daher in einem Beitrag für cash.online detailliert mit der Entscheidung des BGH auseinandergesetzt. Den Beitrag finden sie hier.